Wie kann man Autogenes Training lernen

Autogenes Training lernen

Wenn Sie Autogenes Training lernen möchten bedarf dies einigen Trainings! Nur durch regelmäßige, systematische Übungen können Sie Autogenes Training richtig lernen. Mit zunehmender Übung nehmen die Effekte und Erfolge zu und treten nach und nach immer schneller ein. Wer Autogenes Training lernen möchte, sollte idealer weise über mehrere Wochen 3 mal täglich üben. Es hat sich dabei als hilfreich erwiesen, Autogenes Training zu festen Tageszeiten durchzuführen und an tägliche Rituale zu knüpfen. Man übt zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen, in der Mittagspause oder direkt nach Feierabend sowie abends vor dem Einschlafen. In der Anfangsphase sollten die Übungen nur wenige Minuten dauern, sie sind also auch für Berufstätige praktikabel. Für den Einstieg in das Lernen des Autogenen Trainings haben sich die Grundformeln zur Ruhe, Schwere, Wärme und Atmung bewährt.

Wer kann Autogenes Training lernen?

Autogenes Training lernen können im Prinzip die meisten Menschen. Bei gesundheitlichen Problemen ist Autogenes Training im Einzelfall jedoch - gerade zum selbst lernen - nicht zweckmäßig! Fragen Sie vor dem Training ggf. Ihren Arzt oder lernen Sie Autogenes Training bei einem ausgebildeten Therapeuten!

Jeder hat im Verlauf seines Lebens positive Erfahrungen mit Entspannung gemacht. Das können aktuelle Erlebnisse in der Gegenwart sein, aus der Freizeit, der Partnerschaft, dem Sport, dem Urlaub oder anderen Entspannungsbereichen. Es können auch Erfahrungen aus der Vergangenheit sein, die manchmal bis in die Kindheit zurück reichen. Irgendwann in seinem Leben hat jeder Momente der Entspannung erlebt. Während all dieser Erlebnisse sind komplexe psychische wie körperliche Prozesse abgelaufen, die in unserem Gehirn gespeichert sind. Das ist uns nicht jederzeit bewusst. Es wird uns aber in unseren Träumen und Sehnsüchten gegenwärtig.

Durch regelmäßiges Autogenes Training lernen Sie, einen aktiven Zugang zu verloren gegangenen Entspannungsempfindungen zu bekommen - wann immer es für Sie nützlich ist. Dieses funktioniert, indem Sie sich ganz auf diese Zustände konzentrieren und in Ihrer Vorstellung versuchen, Bilder und Erinnerungen an positive Entspannungserlebnisse zu vergegenwärtigen. Da Körper und Psyche eine Einheit darstellen, haben die Vorstellungen die Tendenz sich tatsächlich im Körperlichen zu verwirklichen. Mit Ihren Vorstellungen können Sie also nicht nur Bewegungen, sondern auch vegetative Prozesse beeinflussen. Durch die Anregung der körperlichen Entspannungsprozesse beeinflussen Sie wiederum Ihre psychische Befindlichkeit. Es kommt wie beim Lernen der Progressiven Muskelentspannung zu einer positiven Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche. Während Sie beim Muskelentspannungstraining Ihre Muskulatur aktiv anspannen müssen, führen Sie das Autogene Training aus einer passiven körperlichen Position heraus aus. Am Beginn nehmen Sie eine entspannte Haltung ein, in der Sie dann für den Rest der Übung verbleiben. Der Schwerpunkt des Trainings liegt allein in der Bündelung Ihrer Konzentration auf spezielle Formeln, mit denen Sie die gewünschten Entspannungsreaktionen auslösen.

Welche Rolle spielt die Konzentration beim Lernen?

Autogenes Training lernen Sie umso besser, je mehr die Form der Konzentration dem eigenen Wahrnehmungs- und Lerntyp entspricht. Akustisch orientierte Menschen lernen die Übungen leichter, wenn sie die Formeln als Klang im Ohr haben oder sich vorstellen, diese im inneren selbst zu sprechen oder vorgelesen zu bekommen. Optisch Orientierte können sich die Formeln besser als Leuchtschrift oder geschrieben auf einem Schild vorstellen und diese im Inneren wörtlich ablesen. Motorisch Begabten fällt die Konzentration leichter, wenn Sie sich vorstellen, dass sie selbst aktiv die Formeln an eine Tafel oder auf ein Blatt Papier zeichnen.

Versuchen Sie in den ersten Übungen, verschiedene Formen der Konzentration auszuprobieren. Mit der Zeit werden Sie ganz von selbst Ihre persönliche Form der Konzentration finden und Autogenes Training lernen auf Ihre ganz persönliche Art und Weise.

CDs zum Autogenes Training lernen

Autogenes Training, Muskelentspannung & Meditative Entspannung zum Kennenlernen! CD

zum Kennen lernen

Autogenes Training, Muskelentspannung & Meditative Entspannung zum Kennenlernen! CD

Die besten Methoden gegen Stress. Hilfreiche Kurzübungen für Einsteiger.

Autogenes Training Lernen CD

Zum Lernen für Einsteiger

Weniger Stress durch Autogenes Training CD
Einfache Formeln und Übungen zur Entspannung
für Gesundheit, Wellness, Chillout.

Autogenes Training II CD

Zur Vertiefung

Weniger Stress durch Autogenes Training II CD
Entspannter, gesünder, leistungsfähiger!
Formeln und Übungen für Fortgeschrittene

Autogenes Training. Anleitung zur Tiefenentspannung

Sieben Übungen

 

Autogenes Training CD 
Brandt, H. (Text), Grose, St. (Musik). Anleitung zur Tiefenentspannung

MP3 Download zum Lernen

Weniger Stress durch Autogenes Training Download MP3

Weniger Stress durch Autogenes Training Download MP3.

Einfache Formeln und Übungen zur Entspannung für Gesundheit, Wellness, Chillout.

Weniger Stress durch Autogenes Training II Download MP3

Weniger Stress durch Autogenes Training II Download MP3.

Entspannter, gesünder, leistungsfähiger! Formeln und Übungen für Fortgeschrittene.

Stressfrei schlafen! Download MP3

Stressfrei schlafen! Download MP3

Einfache Anleitungen zum Entspannen, Einschlafen und Träumen

Zum Thema Autogenes Training

Was ist Autogenes Training

Autogenes Training wurde in den 1920er Jahren von dem Berliner Arzt J.H. Schultz entwickelt. Mit Hilfe dieser Entspannungstechnik kann man lernen, sich selbst in kurzer Zeit zur Ruhe und in einen angenehmen Zustand der Tiefenentspannung zu bringen. Der Begriff "Autogenes" lässt sich  ... [Autogenes Training]