Entzugserscheinungen - Entzugssymptome

Im weitern finden Sie exemplarisch zwei Beispiele  für Entzugserscheinungen mit typischen Symptomen.

Nikotin-Entzugssymtome

  • Verlangen nach Nikotin
  • Reizbarkeit, Frustration oder Ärgerlichkeit
  • Unruhe
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Angst
  • Erniedrigte Herzfrequnz
  • Gesteigerter Appetit, Gewichtzunahme


Genannte Symptome können innerhalb von 24 Stunden nach einer abrupten Beendigung eines regelmäßigen täglichen Nikotinkonsums oder einer starken Reduktion auftreten. Die Symptome nehmen üblicherweise innerhalb einiger Tage bis Wochen an Intensität ab.

Entzugserscheinungen bei Beruhigungsmittelabhängigkeit

  • Medikamenten-EntzugÜbelkeit oder Erbrechen
  • Unwohlsein oder Schwäche
  • Herzrasen oder Schwitzen
  • Angst, Reizbarkeit
  • Kreislaufprobleme
  • Zittern von Händen, Zunge, Augenlidern
  • Grand-mal-Anfälle


Auch hier nehmen die Symptome üblicherweise innerhalb weniger Tage an Intensität ab. Das Absetzen von Beruhigungs- oder Schlafmitteln sollte jedoch nach längerem Gebrauch unbedingt unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

 

 [Sucht-Arten]  [Sucht-Anzeichen]  [Entzugserscheinungen]  [Sucht-Ursachen]  [Sucht-Diskussion]

Schlafstörungen

Stressfrei schlafen!

Wenn Sie verschiedene wirksame mentale Strategien und Entspannungsmethoden zum Einschlafen kennenlernen möchten, empfehlen wir Ihnen als Einschlafhilfe die Audio-CD mit Begleitheft "Stressfrei schlafen".

 

[mehr Infos]

CD-Tipp zum Einschlafen

files/wenigerstress.de/Inhaltselemente/Grafiken/SSL-2.png

Schlafstörungen Ursachen

Wenn Sie aufgrund beruflicher Belastungen, aufgrund von Stress oder anderer persönlicher Ursachen einmal mehrere Tage nicht entspannen und zu wenig Schlaf bekommen, ist dies ganz normal. Das Schlafdefizit kann in der Regel durch nachgeholten Schlaf kompensiert werden.
Wenn Sie jedoch ...

 

[weiterlesen]

Einschlafhilfen

Fördern Sie Ihre natürliche Schlafbereitschaft für den Abend und für die Nacht.  Tun Sie aktiv etwas zur Verbesserung Ihrer Schlafqualität. Ernähren Sie sich am Abend in dem Bewusstsein, das Ihr abendliches Ess- und Trinkverhalten Einfluss auf Ihre Schlafqualität haben. Vermeiden Sie es, zu spät und ...

 

[weiterlesen]

CDs zum Entspannen

CD mit Lernprogramm & Begleitheft

Entspannung nach Jacobson

CD mit Übungen für zwischendurch

CD mit Achtsamkeitsmeditationen

CD zum Loslassen & Träumen